GDA Portal

HinweisCookies

Diese Webseite verwendet Cookies. Das ermöglicht es uns, die Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern. Hier erfahren Sie mehr zum Datenschutz und Möglichkeiten zum Widerspruch.

OK

Stimmen aus der Praxis: Wie gehen Betriebe mit psychischen Belastungen um?

Datum 01.08.2017

Diese Frage steht im Mittelpunkt der Interviewreihe "Stimmen aus der Praxis" im Auftrag des Arbeitsprogramms "Psyche" der Gemeinsamen Deutschen Arbeitsschutzstrategie (GDA). Die Gesprächspartnerinnen und -partner widerspiegeln die aktuelle Praxis in den Betrieben und beziehen Stellung zum weiteren Vorgehen. Praktische Erfolge und Lernerfahrungen zeigen das breite Spektrum der betrieblichen Handlungsmöglichkeiten – auch mit Blick auf die Berücksichtigung der psychischen Belastungen in der Gefährdungsbeurteilung. Konsens ist: Das Thema ist in den Betrieben angekommen. Viele haben erkannt, dass eine Menge getan werden kann, um die Gesundheit von Beschäftigten bei arbeitsbedingten psychischen Belastungen zu schützen und zu stärken. Die Antworten der Interviewten geben vielfältige Impulse und Anregungen zur Reduzierung der arbeitsbedingten psychischen Belastungen und möchten Leserinnen und Leser dazu motivieren, ebenfalls aktiv zu werden.

Die Interviewreihe, auf die bereits am 28. März 2017 an gleicher Stelle hingewiesen wurde, ist unter www.gda-psyche.de publiziert und wird laufend ergänzt.

Die GDA Psyche ist eine Initiative von Bund, Ländern und Unfallversicherungsträgern. Sie hat das Ziel, betriebliche Akteure umfassend zu informieren und zu qualifizieren.