Navigation und Service

Springe direkt zu:

4. Arbeitsschutzforum 2009

Das vierte Arbeitsschutzforum fand am 17. September 2009 im Haus der Bürgerschaft, Am Markt 20, Bremen statt. Der Veranstalter war die Freie Hansestadt Bremen.

In dem diesjährigen Arbeitsschutzforum wurden zum einen die bundesweit einheitlich umzusetzenden Arbeitsprogramme der Gemeinsamen Deutschen Arbeitsschutzstrategie vorgestellt und erörtert und zum anderen Querschnittsthemen von besonderer Bedeutung für die Gemeinsamen Deutschen Arbeitsschutzstrategie diskutiert.

Plenum

Begrüßung

Dr. Herrmann Schulte-Sasse,
Die Senatorin für Arbeit, Frauen, Gesundheit, Jugend und Soziales, Freie Hansestadt Bremen

Christian Weber,
Präsident der Bremischen Bürgerschaft

Michael Koll,
Vorsitzender der Nationalen Arbeitsschutzkonferenz, Bundesministerium für Arbeit und Soziales

Bundesweit einheitlich umzusetzende Arbeitsprogramme der GDA

Sicherheit und Gesundheitsschutz bei Bau- und Montagearbeiten (PDF-Datei, 379 KB)
Karl-Heinz Noetel, Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft

Sicherheit und Gesundheitheitsschutz bei der Zeitarbeit (PDF-Datei, 86 KB)
Dr. Bernhard Brückner, Hessisches Ministerium für Arbeit, Familie und Gesundheit

Gesundheitsschutz bei Feuchtarbeit und Tätigkeiten mit hautschädigenden Stoffen (PDF-Datei, 144 KB)
Dr. Burkhardt Jaeschke, Behörde für Soziales, Familie, Gesundheit und Verbraucherschutz, Hamburg

Gesund und erfolgreich arbeiten im Büro (PDF-Datei, 296 KB)
Dr. Ralf Schweer, Verwaltungs-Berufsgenossenschaft

Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Pflege (PDF-Datei, 749 KB)
Albrecht Liese, Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW)

Sicher fahren und transportieren (PDF-Datei, 454 KB)
Peter Löpmeier, Berufsgenossenschaft Handel und Warendistribution (BGHW)

 

Workshops

Workshop 1 "Weiterentwicklung des gemeinsamen Grundverständnisses zur Gefährdungsbeurteilung":

Vorstellung und Hintergründe zur Leitlinie Gefährdungsbeurteilung und Dokumentation (PDF-Datei, 148 KB)
Dr. Sabine Eligehausen, Behörde für Soziales, Familie, Gesundheit und Verbraucherschutz, Hamburg

Vorstellung und Hintergründe zum Portal Gefährdungsbeurteilung (PDF-Datei, 538 KB)
Dr. Gruber, Maschinenbau- und Metall-BG, Hütten- und Walzwerks-BG

Anmerkungen zur Gefährdungsbeurteilung aus Sicht der Arbeitnehmer (PDF-Datei, 84 KB)
Dr. Riesenberg-Mordeja, ver.di-Bundesverwaltung, Berlin

Ergebnisse Workshop 1 (PDF-Datei, 114 KB)
Dr. Gruber, Maschinenbau- und Metall-BG, Hütten- und Walzwerks-BG
Steffen Röddecke, Die Senatorin für Arbeit, Frauen, Gesundheit, Jugend und Soziales, Freie Hansestadt Bremen

Workshop 2 "Sensibilisierung zum Thema Sicherheit und Gesundheitsschutz in Schulen":

Sicherheit und Gesundheit in Schulen aus der Sicht der Unfallversicherungsträger
Ingo Zakrzewski, Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV)

Sicherheit und Gesundheit in Schulen aus der Sicht der Länder (PDF-Datei, 108 KB)
Marianne Weg, Hessisches Ministerium für Arbeit, Familie und Gesundheit

Vorstellung GDA-Arbeitsprogramm "Sensibilisierung zum Thema Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz in Schulen" (PDF-Datei, 66 KB)
Alfred Schröder, Umweltministerium Baden-Württemberg

Ergebnisse zum Workshop 2 (PDF-Datei, 103 KB)
Bettina Schuch, Regierungspräsidium Gießen
Dr. Klaus Zweiling, Unfallkasse Thüringen

Workshop 3 "Wie kommt die GDA in die Betriebe":

Panel 1: Was brauchen Betriebe? Stimmen aus der Praxis

Peter Camin, Gesamtbetriebsrat Hydro Aluminium, Hamburg
Erhard Weiß, Geschäftsführer der BGW-Bezirksstelle Karlsruhe
Andreas Puttich, Technischer Aufsichtsbeamter der BGHW, Berlin

Panel 2: Arbeitsschutznetzwerke als GDA-Partner

ArbeitsschutzPartnerschaft Hamburg (PDF-Datei, 4 MB)
Angelika Braun, Arbeitsschutzpartnerschaft Hamburg

Ergebnisse zum Workshop 3 (PDF-Datei, 132 KB)
Kai Schäfer, Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS)
Hartmut Karsten, Ministerium für Gesundheit und Soziales des Landes Sachsen-Anhalt