Navigation und Service

Springe direkt zu:

Suche

Suchbegriff eingeben

Erweiterte Suche

Auftaktveranstaltung der GDA am 16. Juli 2009

Start der ersten Arbeitsprogramme

Mit der öffentlichen Vorstellung der drei Arbeitsprogramme Bau und Montage, Zeitarbeit und Haut hat am 16. Juli 2009 die operative Phase der Gemeinsamen Deutschen Arbeitsschutzstrategie begonnen. Bund, Länder und Unfallversicherungsträger wollen mit diesen Programmen und mit acht weiteren Projekten bis 2012 die Arbeitsbedingungen in den Betrieben verbessern und dazu beitragen, dass die Beschäftigten heute und auch morgen sicher und gesund arbeiten können.

In der Auftaktveranstaltung in Berlin-Schönefeld wurden die geplanten Beratungs-, Schulungs- und Überwachungsmaßnahmen, die von allen Bundesländern und allen Unfallversicherungen gemeinsam umgesetzt werden, erstmals öffentlich präsentiert.

Pressekonferenz zum Start der GDA-Arbeitsprogramme: Ralf Kunkel (Berliner Flughäfen), Staatssekretär Winfrid Alber (MASGF Brandenburg), Staatssekretär Detlef Scheele (BMAS), Dr. Hans-Joachim Wolff (DGUV), Foto: Birte Hinz


Pressekonferenz zum Start der GDA-Arbeitsprogramme am 16. Juli 2009 in Berlin-Schönefeld:
Personen (vlnr.): Ralf Kunkel (Berliner Flughäfen), Staatsekretär Winfrid Alber (MASGF Brandenburg), Staatsekretär Detlef Scheele (BMAS), Dr. Hans-Joachim Wolff (DGUV), Foto: Birte Hinz