GDA Portal

HinweisCookies

Diese Webseite verwendet Cookies. Das ermöglicht es uns, die Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern. Hier erfahren Sie mehr zum Datenschutz und Möglichkeiten zum Widerspruch.

OK

Die Gemeinsame Deutsche Arbeitsschutzstrategie auf der A+A 2013

Vom 5. - 8. November 2013 fand in Düsseldorf die Messe A+A statt. Die Gemeinsame Deutsche Arbeitsschutzstrategie war bereits zum zweiten Mal auf der Messe vertreten. Zahlreiche Besucher nutzten die Gelegenheit, sich am Stand der GDA über die gemeinsame Strategie und ihre aktuellen Vorhaben zu informieren.

Ein besonderes Highlight am GDA-Stand: Die Gesprächsrunde mit den Preisträgern des Deutschen Arbeitsschutzpreises sowie die Theater-Performance von PICO BELLO mit ihrem Programm "Schräge Professoren". Aktuelle Themen zum Arbeitsschutz wurden in einer Kombination aus Informationen, Comedy & Magic unterhaltsam in Szene gesetzt.

Großes Interesse gab es am GDA-ORGAcheck - dem neuen Online-Selbstbewertungsgtool zur betrieblichen Arbeitsschutzorganisation. Die Zunahme psychischer Belastungen in der Arbeitswelt war ein weiteres großes Thema in den Beratungsgesprächen. Mit dem Arbeitsprogramm Psyche hat die GDA dieses Thema aufgegriffen und entwickelt praktische Angebote zur Stärkung der Gesundheit bei arbeitsbedingten psychischer Belastung. Viele Besucher des GDA-Standes bewegte auch das Thema Muskel-Skelett-Erkrankungen (MSE). Das Arbeitsprogramm MSE leistet hier einen wichtigen Beitrag zur Prävention - mit einem Fokus auf besonders belastete Branchen und Berufe. Unterstützung kommt von der bereits angelaufenen DGUV-Kampagne "Denk an mich - Dein Rücken".

Die GDA stand im Mittelpunkt zahlreicher Veranstaltungen auf dem parallel stattfindenden A+A Kongress, so beispielsweise beim Symposium "Arbeitsschutz im Wandel - Bilanz und Ausblick der GDA" mit den drei Vorsitzenden der Nationalen Arbeitsschutzkonferenz. Rund 100 Teilnehmende folgten den Vorträgen und Diskussionen zur Evaluation der ersten GDA-Periode und zu den Plänen der drei neuen GDA-Arbeitsprogramme 2013 - 2018.

Das Programm und die Vorträge des Symposiums stehen zum Download für Sie bereit.

Downloads

AA2013-GDA-Programm


Lothar Lißner, Kooperationsstelle Hamburg IFE
AA2013 GDA-Vortrag Lissner


Sabine Nießen, Arbeitsprogrammleitung, Bayerisches Staatsministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen
AA2013 GDA-Vortrag Niessen


Jutta Lamers, Arbeitsprogrammleitung, Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege
Vortrag J. Lamers Arbeitsprogramm MSE


Andreas Horst, Arbeitsprogrammleitung, Bundesministerium für Arbeit und Soziales
A+A 2013 GDA-Vortrag Andreas Horst, BMAS