GDA Portal

HinweisCookies

Diese Webseite verwendet Cookies. Das ermöglicht es uns, die Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern. Hier erfahren Sie mehr zum Datenschutz und Möglichkeiten zum Widerspruch.

OK

Nationale Arbeitsschutzkonferenz

Als zentrales Entscheidungsgremium zur Umsetzung der Gemeinsamen Deutschen Arbeitsschutzstrategie (GDA) wurde die Nationale Arbeitsschutzkonferenz (NAK) eingerichtet. Diese ist für die Planung, Koordinierung und Evaluation der vorgesehenen Maßnahmen der GDA zuständig. Die NAK entwickelt konkrete gemeinsame Arbeitsschutzziele und Handlungsfelder und leitet daraus in Abstimmung mit den Beteiligten gemeinsame Eckpunkte für Arbeits- und Aktionsprogramme ab. Die Programme werden jeweils für einen Zeitraum von bis zu fünf Jahren festgelegt.

Die Konferenz setzt sich aus je drei Vertretern des Bundes, der Arbeitsschutzbehörden der Länder und der Spitzenverbände der gesetzlichen Unfallversicherung zusammen. Sie wird beraten von je drei Vertretern der Spitzenorganisationen der Arbeitgeber und Arbeitnehmer. Der Vorsitz der Nationalen Arbeitsschutzkonferenz wechselt jährlich im Turnus zwischen Bund, Ländern und Unfallversicherungsträgern.

Mit der Konstituierung der NAK ging das zuvor bestehende LASI/UVT/BMAS-Spitzengespräch, in dem sich die obersten Arbeitsschutzbehörden der Bundesländer, das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und die gesetzliche Unfallversicherung über grundsätzliche Fragestellungen des deutschen Arbeitsschutzes abgestimmt haben, in der neuen Kooperationsstruktur auf.

Die Einrichtung der Nationalen Arbeitsschutzkonferenz sowie der NAK-Geschäftsstelle und des Arbeitsschutzforums sowie ihre Aufgaben und grundsätzlichen Arbeitsweisen sind im Arbeitsschutzgesetz geregelt. Einzelheiten der Organisation der Nationalen Arbeitsschutzkonferenz sind in einer Geschäftsordnung festgelegt.

Zusammensetzung der NAK

Vertretungen der Unfallversicherungsträger

Mitglieder der NAKStellvertretende Mitglieder der NAK
Dr. Stefan Hussy (NAK-Vorsitzender)
Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung
N. N.
Thomas Köhler
Berufsgenossenschaft Rohstoffe und chemische Industrie
Sabine Ernst
Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung
Martin Hartenbach
Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau
Jutta Lamers
Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege

Vertretungen der Länder

Mitglieder der NAKStellvertretende Mitglieder der NAK
Bertram Hörauf (stellvertretender NAK-Vorsitzender)
Hessisches Ministerium für Soziales und Integration
Dr. Jörg Fietz
Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit Mecklenburg-Vorpommern
Markus Leßmann
Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen
Dr. Volker Kregel
Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz, Amt für Arbeitsschutz Hamburg
Dr. Helmut Gottwald
Die Senatorin für Wissenschaft, Gesundheit und Verbraucherschutz der Freien Hansestadt Bremen
Dr. Katrin Ihle
Sächsisches Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr

Vertretungen des Bundes

Mitglieder der NAKStellvertretende Mitglieder der NAK
Peer-Oliver Villwock (stellvertretender NAK-Vorsitzender)
Bundesministerium für Arbeit und Soziales
Isabel Rothe
Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin
Rita Janning
Bundesministerium für Arbeit und Soziales
Andreas Horst
Bundesministerium für Arbeit und Soziales
Matthias Menzel
Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat
Anke Beine
Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat

Vertretungen der Arbeitgeber

Beratende Mitglieder der NAK
Saskia Osing
Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände
Lutz Mühl
Bundesarbeitgeberverband Chemie e.V.
Kai Schweppe
SÜDWESTMETALL e.V.

Vertretungen der Arbeitnehmer

Beratende Mitglieder der NAK
Annika Wörsdörfer
DGB - Bundesvorstand
Andrea Fergen
Industriegewerkschaft Metall
Dr. Horst Riesenberg-Mordeja
Ver.di - Bundesverwaltung