GDA Portal

HinweisCookies

Diese Webseite verwendet Cookies. Das ermöglicht es uns, die Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern. Hier erfahren Sie mehr zum Datenschutz und Möglichkeiten zum Widerspruch.

OK

Dr. Volker Kregel hat NAK-Vorsitz übernommen

Datum 14.03.2017

Der neue Vorsitzende der Nationalen Arbeitsschutzkonferenz Dr. Volker Kregel (Mitte) und seine beiden Stellvertreter Peer-Oliver Villwock (links) und Dr. Walter Eichendorf (rechts)

Turnusgemäß haben die Länder zum Jahresbeginn den Vorsitz der Nationalen Arbeitsschutzkonferenz (NAK) übernommen. Dr. Volker Kregel (Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz, Amt für Arbeitsschutz der Freien und Hansestadt Hamburg) wurde von den GDA-Trägern als Vorsitzender für das Jahr 2017 benannt. Herr Dr. Kregel ist zudem Vorsitzender des Länderausschusses für Arbeitsschutz und Sicherheitstechnik (LASI). Der LASI koordiniert die Politik der Bundesländer zu Fragen der Sicherheit und des Gesundheitsschutzes in der Arbeitswelt. Seine Stellvertretungen im NAK-Vorsitz sind Dr. Walter Eichendorf (Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung) und Peer-Oliver Villwock (Bundesministerium für Arbeit und Soziales). Herr Peer-Oliver Villwock ist als Vertreter des Bundes neuestes Mitglied im NAK-Vorsitz.

Die NAK ist das zentrale Entscheidungsgremium der Gemeinsamen Deutschen Arbeitsschutzstrategie (GDA). Sie setzt sich zusammen aus je drei Vertretern des Bundes, der Arbeitsschutzbehörden der Länder und der Spitzenverbände der gesetzlichen Unfallversicherung. Je drei Vertreter der Spitzenorganisationen der Arbeitgeber und Arbeitnehmer nehmen mit beratender Stimme teil. Der Vorsitz der NAK wechselt jährlich zwischen den GDA-Trägern.

Nationale Arbeitsschutzkonferenz