GDA Portal

HinweisCookies

Diese Webseite verwendet Cookies. Das ermöglicht es uns, die Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern. Hier erfahren Sie mehr zum Datenschutz und Möglichkeiten zum Widerspruch.

OK

Ergebnisse zur Wirkung der GDA-Aktivitäten veröffentlicht

Datum 20.12.2018

Ziel des Projekts war es, spezifische Informationen über die Wirkung der GDA-Aktivitäten auf den betrieblichen Arbeitsschutz zu gewinnen. Insbesondere ging es um die Wirkung von Betriebsbesichtigungen durch die Aufsichts- und Präventionsdienste der staatlichen Arbeitsschutzbehörden und der Unfallversicherungsträger.

Im Projekt überprüften Tandems aus Aufsichtspersonal der Länder und Unfallversicherungsträger zu zwei Zeitpunkten im Abstand von einem Jahr die betriebliche Arbeitsschutzorganisation in drei Gruppen von Betrieben:

  • Betriebe, die im Rahmen des Arbeitsprogramms Organisation besucht wurden
  • Betriebe, die nach 2011 besucht wurden
  • und als Kontrollgruppe, Betriebe, die zumindest seit 2011 nicht besucht wurden.

Betriebsbesuche wirken positiv auf die Arbeitsschutzorganisation

Die Ergebnisse zeigen, dass Betriebsbesuche durch die Aufsicht einen positiven Einfluss auf die Umsetzung von Anforderungen an die betriebliche Arbeitsschutzorganisation haben: In der Gruppe der besuchten Betriebe ist das Niveau der betrachteten Elemente des betrieblichen Arbeitsschutzes höher als in der Gruppe der nicht besuchten Betriebe.

Die Ergebnisse zeigen auch, dass in allen untersuchten Betriebsgruppen von der Ersterhebung zur Zweiterhebung positive Veränderungen stattgefunden haben. Da die Ersterhebung quasi eine Intervention darstellt, lassen sich die Ergebnisse bei der Zweitbesichtigung nicht als Nachweis der Nachhaltigkeit der möglichen Wirkungen der Besichtigungen interpretieren. Sie zeigen aber, dass nach wiederholten Besichtigungen und der Thematisierung des betrieblichen Arbeitsschutzes durch die Aufsicht höhere Umsetzungsgrade beobachtet werden können.

Schulung der Führungskräfte verbessert den betrieblichen Arbeitsschutz

Aufsichtshandeln ist aber nicht der alleinige Hebel für Veränderungen, sondern ist im Zusammenspiel mit weiteren Kontextfaktoren zu betrachten. So haben die Betriebsgröße und die Region einen Einfluss auf die Umsetzung der im Projekt betrachteten Maßnahmen. Zudem ist die Schulung von Führungskräften ein Faktor, der die Umsetzung beeinflusst. In Betrieben, die ihre Führungskräfte schulen, finden sich höhere Umsetzungsgrade von Maßnahmen der betrieblichen Arbeitsschutzorganisation als in Betrieben, die ihre Führungskräfte nicht schulen.

Weiterhin hat das Projekt gezeigt, dass gemeinsame Trainings und Zusammenarbeit in Tandems von Aufsichtspersonal der Länder und Unfallversicherungsträger geeignete Instrumente sind, um ein gemeinsames Verständnis und eine gleichwertige Anwendung von Bewertungskriterien der GDA-Leitlinien zu entwickeln.

Download